Wetterstelle Eugen-Richter-Turm



Die Wetterstation


Gewitter über Hagen (Foto: Günter Röttler)

Seit Bestehen der Sternwarte, also schon seit über 60 Jahren, beschäftigen sich die Mitglieder neben der Astronomie auch mit der Meteorologie - der Wetterkunde. Mit Gründung der Volkssternwarte begann daher eine tägliche Wetteraufzeichnung, die bis zum heutigen Tage lückenlos ist. Jeden Tag werden die zahlreichen Messinstrumente der Wetterstelle von den Mitgliedern abgelesen und dessen Werte akribisch notiert. Somit können wir über einen Zeitraum von ca. 60 Jahren Auskünfte über die bedeutsamsten Wettereigenschaften geben.

Die wichtigsten sollen hier genannt werden:
Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, Sichtweite, Bewölkung, Niederschlag, Schneehöhen, Windrichtung und -geschwindigkeit, Gewittervorkommen und Sonnenscheindauer.
Auch Wetterphänomene wie Haloerscheinungen o.ä. werden aufgezeichnet.

Die aufgezeichneten Wetterdaten verbleiben allerdings nicht nur im Archiv der Sternwarte, sondern werden vielseitig eingesetzt. Sie werden u.a. herausgegeben an die Tagespresse, das städtische und staatliche Umweltamt, an Versicherungen, Schulen, Behörden, Rechtsanwälte, industrielle Einrichtungen und interessierte Bürger. Stellvertretend für die Nutzung der herausgegebenen Informationen sollen folgende Einrichtungen genannt werden:

- Stadt Hagen (Rechtsamt, Umweltamt, Amt für Statistik und Stadtforschung)
- Deutsche Bundespost
- Amtsgericht Bremen

- Westf. Freilichtmuseum
- Sparkasse Hagen
- Universität Essen
- Universität Dortmund
- Kripo Hagen
- Polizeipräsidium Hagen
- Umweltamt Lüdenscheid
- Deutsche Versuchs- und Prüfanstalt Paderborn
- Kommunalverband Ruhrgebiet Essen
- VARTA-Batterien
- Allianz-Versicherungen
- Klöckner Stahlhandel AG
- Bilstein & Co Hagen
- ALDI GmbH & KG
- Westfalenpost

In Bezug auf den Standort Hagen können wir, auch dank unserer langjährigen Aufzeichnungen, genauere Auskünfte für unsere Region und die lokalen Wetterverhältnisse geben als überregionale Wettermessstellen.

Im Folgenden sollen die verschiedenen Einrichtungen der Wetterstelle näher erläutert werden.



Regenbogen (Foto: Günter Röttler)


Nachtleuchtende Wolken
(Foto: Marcel Klein)


Winter an der Sternwarte
(Foto: Günter Röttler)



Wetterhütte (Foto: Marcel Klein)
Die Wetterhütte

Auf dem Dach der Sternwarte befindet sich die Wetterhütte, welche die wichtigsten Messinstrumente (Thermometer, Hygrometer) beheimatet. Durch die spezielle lamellenartige Bauform wird gewährleistet, dass die Messwerte wie z.B. die Temperatur nur im Schatten und bei ständiger Luftzirkulation gemessen werden. Die Wetterhütte ist außerdem weiß angestrichen und reflektiert somit den größten Teil der Sonnenstrahlung.




Niederschlagsmessinstrumente
(Foto: Marcel Klein)
Die Niederschlagsmessinstrumente

Um den Niederschlag in Form von Regen bzw. Schnee zu ermitteln, werden spezielle Messinstrumente benutzt. Ein normaler Sammelbehälter (rechts im Bild - blau) gibt Aufschluss über die tägliche Niederschlagsmenge und muss einmal am Tag geleert werden. Das zweite Messgerät (links im Bild) schreibt unmittelbar nach Regen- bzw. Schneefall die entsprechende Menge in Abhängigkeit zur Zeit auf. Die Daten werden auf einer Schreiberrolle sowie als digitale Datensätze mittels Datenlogger festgehalten. Um im Winter auch die Schneemengen zu erfassen kann dieses Messinstrument bei Bedarf beheizt werden.




Windsensoren (Foto: Marcel Klein)
Windsensoren und Helligkeitsmessgerät

Die Windrichtung und die Windstärke werden von unseren elektronischen Windsensoren erfasst. Um eine möglichst genaue Messung, unabhängig von angrenzenden Hindernissen wie Bäumen usw. durchzuführen, sind diese Sensoren nicht auf dem Dach der Sternwarte montiert, sondern auf der Spitze des benachbarten Eugen-Richter-Turms. Hier kann der Wind ungehindert einströmen und exakt gemessen werden.
Ein Messgerät zur Erfassung der Helligkeit und Sonnenscheindauer ist ebenfalls auf dem Eugen-Richter-Turm montiert und sendet die Daten, wie auch der Windsensor, per Funkübertragung zur Sternwarte.




Quecksilber-Barometer
(Foto: Marcel Klein)

Das Barometer

Mit dem Barometer kann der lokale Luftdruck ermittelt und auf Meeresniveau (normal Null) umgerechnet werden. Das Barometer unserer Wetterstation arbeitet noch mit einer Quecksilbersäule und erlaubt somit sehr genaue Messungen. Aufgrund der großen Ausmaße ist dieses Messgerät im Sternwartengebäude montiert, wo allerdings selbstverständlich der gleiche Luftdruck wie außerhalb des Gebäudes herrscht.




Elektronische Wetterstation
(Foto: Marcel Klein)

Die elektronische Wetterstation

Seit einigen Jahren betreiben wir neben der manuellen Aufzeichnung der Wetterdaten auch eine elektronische Messstation. Die Messwerte werden hierbei durch elektronische Sensoren aufgenommen und per Funkübertragung zum Computer im Vortragsraum gesendet. Dort werden die Daten dauerhaft abgespeichert. Die Tages-, Wochen-, Monats bzw. Jahreswerte können den Besuchern dann auf einem Bildschirm im Vortragsraum in Form von Tabellen oder Diagrammen visualisiert werden.

Aktuelle Daten unserer elektronischen Wetterstation sowie langjährige Statistikwerte werden hier regelmäßig veröffentlicht und befinden sich weiter unten auf dieser Seite.


Haben Sie Interesse an einer Besichtigung unserer Wetterstation?
Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail
[wetterstelle@sternwarte-hagen.de] oder besuchen Sie uns doch einmal direkt an der Sternwarte.

Unsere Öffnungszeiten finden Sie [hier].



Elektronische Wetterstation
(Foto: Marcel Klein)




Aktuelle Messdaten (Live-Abfrage)

Wolkenformationen (Foto: Marcel Klein)
Wolkenformationen (Foto: Marcel Klein)
Hier können Sie die aktuellen Messwerte unserer elektronischen Wetterstation abfragen. Obwohl die Eingabe der Messwerte von uns sorgfältig überprüft wird möchten wir trotzdem darauf hinweisen, dass wir hinsichtlich der Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten Informationen keine Gewähr übernehmen können.

Die nachfolgenden Messwerte werden in der Regel alle zehn Minuten aktualisiert und auf unserer Internetseite dargestellt.

Bei Fragen oder Problemen schreiben Sie uns einfach eine E-Mail:
[wetterstelle@sternwarte-hagen.de]




Live-Wetterdaten-Abfrage
anzeigen





Veröffentlichung von Statistikdaten

Wetterdaten
Wetterdaten
Im Folgenden veröffentlichen wir statistische Langzeit-Messdaten unserer Wetterstation.
Obwohl die Eingabe der Messwerte von uns sorgfältig überprüft wird möchten wir trotzdem darauf hinweisen, dass wir hinsichtlich der Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten Informationen keine Gewähr übernehmen können.

Falls Sie zusätzlich zu den veröffentlichten Daten Informationen benötigen, schreiben Sie einfach eine E-Mail an [wetterstelle@sternwarte-hagen.de] oder besuchen Sie uns direkt an der Sternwarte.



Langjährige Mittel- und Extremwerte
(Stand 2006) (51 Jahre)





Wetter-Rückblicke

Wetter-Rückblicke
Wetter-Rückblicke
Im Folgenden veröffentlichen wir die von unserer Wetterstelle in Zusammenarbeit mit unserem Partner WETTERNETZ HAGEN in der Presse herausgegebenen Wetter-Rückblicke.


Presseartikel 2016
Presseartikel 2015
Presseartikel 2014




(c) Arbeitsgemeinschaft Volkssternwarte Hagen e.V. | Startseite | Kontakt | Impressum